18. April  -  Wachstum alter Gemüsesorten

 

Wahrscheinlich sind Eure Tomaten-Jungpflanzen unterschiedlich groß, obwohl ihr sie alle zugleich eingesät habt. Das ist nicht ungewöhnlich, denn bei alten Gemüsesorten ist es eher normal, dass die einzelnen Pflanzen unterschiedlich schnell wachsen.

 

Für die Bauern damals wäre es unpraktisch gewesen, wenn sich alle Pflanzen gleich schnell entwickelten, weil sonst auch die Ernte gleichzeitig angefangen und aufgehört hätte. Viele alte Gemüsesorten lassen sich deshalb über einen größeren Zeitraum beernten, so dass man länger etwas von ihnen hat.

 

Bei den modernen Sorten hat man diese Eigenschaft weggezüchtet, weil man für den industriellen Massenanbau gleichförmige Pflanzen und Früchte benötigt, für die sich der Erntetermin möglichst genau vorhersagen lässt.