Historischer Vielfaltsgarten bei der AWO in Höver

Qabas Al-Bayati und ihr Mann Mohammad Al-Ani sind 2015 aus dem Irak geflohen und kamen im Frühjahr 2016 nach Höver im Großen Freien. Seitdem kümmern sie sich um den Garten mit historischen und regionalen Gemüsesorten im Innenhof der AWO-Wohnunterkunft.
Qabas Al-Bayati und ihr Mann Mohammad Al-Ani sind 2015 aus dem Irak geflohen und kamen im Frühjahr 2016 nach Höver im Großen Freien. Seitdem kümmern sie sich um den Garten mit historischen und regionalen Gemüsesorten im Innenhof der AWO-Wohnunterkunft.

 

2015 war auch für die Ortschaften des Großen Freien wegen der Flüchtlingskrise ein Jahr mit großen Herausforderungen. Der Bahnhof in Lehrte wurde wegen seiner verkehrsgünstigen Lage als Drehscheibe für ganz Norddeutschland genutzt, so dass das historische Gebiet für zahlreiche Flüchtlingszüge aus Süddeutschland vor-läufiger Endpunkt war. Auch im Großen Freien mussten hunderte von Flüchtlinge untergebracht werden. Einer dieser Orte war das ehemalige Hotel "Zur Linde" in Höver, das von der AWO Region Hannover e.V. als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird.

 

Da wir in diesem Frühjahr noch zahlreiche Jungpflanzen von historischen Nutz-pflanzen übrig hatten, stellten wir diese der AWO kostenfrei zur Verfügung. Mittlerweile ist aus dem Innenhof der Wohnunterkunft ein wunderschöner Vielfaltsgarten geworden und auch andere Wohnhäuser der AWO haben bereits Interesse an ähnlichen Gartenprojekten bekundet.