Chili "Criolla Sella"

 

Geschichte

Diese scharfen Chilis gehören zu der Pflanzenart Capsicum Baccatum, welche schon von den Inkas kultiviert wurde. Die Inkas erreichten durch Züchtung erstens eine Vergrößerung der Schoten und zweitens, dass die reifen Früchte nicht mehr von den Pflanzen fielen, was bei den Wildformen noch der Fall war. Diese Chilis, mit einem sehr eigenen fruchtigen Geschmack, dienten den Inkas in erster Linie zur Würzung von Speisen, wie z.B. roher Fisch in Limettensaft mariniert oder gebratenen Meerschweinchen, aber auch als Trockenfrucht oder zu Chilipulver gemahlen wurden sie genutzt.

 

Sortenbeschreibung und Anbautipps

Die Pflanzen werden bis zu 70 cm hoch und lassen sich sowohl im Kübel, im Freiland als auch insbesondere als Zimmerpflanze kultivieren. Der Schärfegrad der Schoten beträgt 6-7 auf einer Skala von 0 (sehr mild) bis 10 (sehr scharf). Die etwa 6cm großen Früchte reifen sehr schnell von grün auf dunkelgelb.